Haus Rode Events – 2020

Kaum hat das Jahr angefangen gibt es auch schon wieder ein Archiv – wie immer dort alle Veranstaltungen dieses Jahres, die schon stattgefunden haben.


21.02.2020 um 20:00 Uhr

Sara della Santa

Supported by Koen Van Tolhuysen

Sara wurde in der schönen und sonnigen Toskana geboren und wuchs dort auf. Als sie 2018 nach Belgien zog, entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Musizieren wieder und begann, ihre eigenen Songs zu schreiben und auf den Straßen aufzuführen.

Mit ihrer tiefen, kraftvollen Stimme und einfachen Gitarrenstimmen bringt sie in ihren Texten komplexe persönliche Gefühle, Gedanken und Geschichten zum Ausdruck. Das Musizieren und Aufführen von Musik ist in erster Linie ihre persönliche Art, Emotionen und Heilung anzunehmen, und nicht zuletzt ihre Art, sich mit dem Publikum in Verbindung zu setzen, in der Hoffnung, dass sich jeder auf dasselbe Stück der Geschichte beziehen kann.

Freuen sie sich auf einen magischen Abend mit Sara della Santa im Haus Rode !


28.02.2020 ab 20:00 Uhr

Ein Mitsingabend mit „Old Joe“ Gappa

1.Teil: Schwerpunkt ca. 10 Lieder von Hannes Wader.
Hier ein Auszug der Lieder: Heute hier, morgen dort; Trotz alledem; Manche Stadt; Es ist an der Zeit; Leben einzeln und frei; Traum vom Frieden usw.

2.Teil: Wunschlieder aus unserem Repertoire


6.03.2020 ab 20:00 Uhr

Damien Mcfly

stammt aus Padua, Italien und ist das Pseudonym hinter Damiano Ferrari, einem leidenschaftlichen und charismatischen Singer-Songwriter.

Mit seinem rohen Gesang, der zeitlosen Folk-Stimmung u. den mod. Indie-Klängen hat ihn seine Musik in viele verschiedene Länder geführt, u. über 500 Shows gespielt. Im Jahr 2018 erreichte Damien das Finale des John Lennon Songwriting-Wettbewerbs und gewann den Hauptpreis i. d. Kategorie Folk f. sein Lied „Hypnotisiert“.


12.03.2020 ab 20:30 Uhr

Jazz um 1/2 9

Donnernde Bassfiguren, virtuose Soli und ein Rhythmus, bei denen es schwerfällt, still zu sitzen:

Keine Musik lebt so sehr von der Live-Atmosphäre wie Boogie-Woogie Piano Jazz!

Und genau dieser Stilistik hat sich die Veranstaltungsreihe „Jazz um halb neun“ verschrieben. Der mehrfach ausgezeichnete Pianist Daniel Paterok ist musikal. Leiter vieler
erfolgr. Veranstaltungsreihen rund um das Boogie- u. Swing-Piano der 1930er u. 40er Jahre.


13.03.2019 ab 20:00 Uhr

Food for Soul

„Food For Soul“ – übersetzt heißt das so viel wie „Nahrung für die Seele“ – bereitet ein musikalisches Mehrgänge-Menü aus bekannten und eigenen Kompositionen, fängt deren Seele ein und zeigt, was in ihnen steckt.

Nach mehr als 10 Jahren mit über 300 Auftritten haben sich Norbert Sasse (Gesang, Percussion, Akustikgitarre, Melodica), Martin Bender (Akustikgitarre, Mandoline, Ukulele, Banjo, Gesang, Harp) und Reiner Bock (Akustikbass) als gern gebuchter Live-Act im Ruhrgebiet, Sauer- und Münsterland etabliert. Das Trio hat sowohl bei Veranstaltern als auch beim Publikum nachhaltig bewiesen, wie genussvoll eine Setliste jenseits des Rock-Mainstreams sein kann.


14.03.2020 um 20:00 Uhr

Indie-Folk Duo Stables

Stables wurde im Januar 2016 während eines Late-Night-Drinks zwischen Matthew und Daniel in London gegründet. Matthew arbeitete zu dieser Zeit an einer neuen Projektidee und nachdem er um 5 Uhr morgens ihre erste Single, ‚Steam‘, durchgespielt hatte, war das Duo geboren und ging vier Monate später an die Öffentlichkeit.

„Beyond Brushes“ (ihr Debütalbum) wurde nur neun Monate später, im August 2016, mit großem Erfolg veröffentlicht und von BBC-Größen wie Steve Lamacq, Tom Robinson, BBC-Legende Bob Harris und BBC6 Recommends gefeiert fest auf der Rennstrecke, mit wachsender Fangemeinde.

Nur einen Monat nach der Veröffentlichung begannen Matthew und Daniel ihre erste UK-Schlagzeilen-Tournee. Stables legen Wert auf „Energie“, wenn sie live spielen. Instrumente wechseln und den Klang einer ganzen Band erzeugen, mit großen Harmonien und verschiedenen Stilen.

Matthew sagt: „Ich wollte schon immer einen einfachen Sound kreieren, der bei Bedarf von einem kleinen Folk-Club zu einer großen Festivalbühne weiterentwickelt werden kann.“

Stables touren 2020 weiter durch Europa und treten auf vielen großen Festivals auf, darunter dem Glastonbury Festival und Cambridge Folk.

Das zweite Album von Stables, „Reverie“, erschien Ende Februar 2018 und übertraf damit ihr Debüt. „Wir sind unglaublich stolz auf diese Platte und können es kaum erwarten, dass die Leute sie hören.“ Matthew nennt es ein „Fast-Break-Up-Album“, das er in einer „Zeit der Beziehungsunruhe, die sich im Laufe des Prozesses auflöste“, geschrieben hat.

Dies ist das Album, das wir immer veröffentlichen wollten, als wir uns Stables vorgestellt haben. Wir lieben unser Debüt, aber das fühlt sich an wie der Sound, den wir immer produzieren wollten.


15.03.2020 ab 20:00 Uhr Sonntagabend Spezial live-Konzert

Jack Dean

ist ein brit. Songwriter und Multiinstrumentalist

Er tourte durch Amerika und begleitete den amerikanischen Songwriter Jake Shane sowohl bei Live-Auftritten als auch für das Album Water To Land (2018) an der Gitarre.
Ein Kritiker beschrieb sein Gitarrenspiel als „exquisit finster“. 2018 begleitete er Shane auf Tourneen durch Deutschland, Italien, Portugal u. Spanien. Er ist der Sänger der Post-Punk-Band Deep Song.


21.03.2020 ab 20:00 Uhr

Beauty & the Beats Coverband

Beauty and the Beats sind 6 gestandene Musiker(innen), die handgemachte Rock und Pop-Klassiker aus 5 Jahrzehnten Musikgeschichte zelebrieren. Das Publikum wird dabei bestmöglich in die Performance eingebunden, sodass aus jedem Konzert ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten wird. Songs von Joe Cocker, Udo Lindenberg, Blues Brothers, U2, Bryan Adams, Patty Smith aber auch stimmungsvoller Irish Folk sind in ihrem Repertoire enthalten.


22.03.2020 ab 20:00 Uhr Sonntagabend Spezial live-Konzert

John Nicholas

Ausgefallen, gefühlvoll und von Herzen; Das ist die Musik von John Nicholas.

Mit Inspiration von Foy Vance und John Mayer sind Johns Story-Songs eingängig und nachvollziehbar und hüllen den Hörer durch die Texturen, die er mit seinem Loop-Pedal erzeugt, ein.

John hatte ein herausragendes Jahr 2018, als er Firestones „Road To The Mainstage“ -Finale gewann und zwei Headliner-Tourneen in ganz Großbritannien absolvierte. Darüber hinaus hatte John Airplays und Unterstützung von BBC-Radio was ihn als aufregenden Nachwuchskünstler festigte.


27.03.2020 um 20:00 Uhr

Franc-Guitar-O spielt „Hardrock With A Big Piece Of Blues“.

Egal, wie man die Schublade nennen möchte. Franc-Guitar-O spielt aus voller Leidenschaft.

Das hört man in der Stimme, das erlebt man an der Gitarre. Franc-Guitar-O bringt mit diversen Instrumenten und verschiedener Technik einen Sound auf die Bühne welcher stellenweise nach einer ganzen Band klingt. Zum Einsatz kommt eine akustische Gitarre, die auch verzerrt gespielt wird, ein Looper, sowie eine röhrende Rockstimme die in Kombination mit dem Looper auch für tragende Flächen sorgt. Diverse Percussion-Instrumente und eine Harp kommen hier und da auch zum Einsatz.

http://www.franc-guitar-o.de/


2.05.2020 um 20:00 Uhr

James White ist ein unterhaltsamer, versierter und vielseitiger Künstler, der sich sowohl in unserer Region als auch auf dem europäischen Festland einen Namen gemacht hat.

Neben witzigen, ergreifenden und nachdenklichen Originalsongs kann er alten Klassikern neues Leben einhauchen und sie auf aktuelle Situationen übertragen. Tatsächlich setzt sich seine ganze Kunst dafür ein, Ungerechtigkeit und Bigotterie entgegenzuwirken und Gleichheit zu fördern. Er hat unermüdlich daran gearbeitet, Flüchtlinge zu unterstützen, indem er sich freiwillig in den Lagern engagierte und Geld sammelte, aber auch das Thema unter Konzertbesuchern und Schülern gleichermaßen tatkräftig verbreitete.

James ist ein Mann, der selbstlos seine Talente einsetzt, um zu einer besseren Welt beizutragen. lange möge  das so weitergehen !


Wiederkehrende Events: Kortmann Konspiracy

mit Anke Kortmann und Jens Pollheide am 9.1.2020 um 20:00 h, weiter Termine folgen

 


Wiederkehrende Events: Boogie Session / Jazz um Halb Neun


Bitte beachten !

Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei – aber der Hut geht rum !!

Der Beginn der musikalischen Veranstaltungen ist jeweils 20:00 Uhr. Einlaß ist ab 18:00 Uhr (wenn nicht besonders anders ausgewiesen !).

Zu essen gibt es: immer 2 Standardgericht und ein Tagesmenü.


Infos sowie Termin- und Auftrittsanfragen unter Email:

  • haus.rode.event (at) wir-am-hoerder-neumarkt.de

Sie können die Lokalität auch für private Feiern, mit und ohne Catering, anmieten.


Archiv – was dieses Jahr schon lief