Haus Rode Events – 2021

Vom Januar bis Juni – Corona – also nicht viel los
Aber jetzt geht es wieder mit viel Schwung weiter.
Haltet Abstand !

Das Archiv wie immer ganz am Ende.
Haus Rode auf Youtube mit den Konzerten vom Frühjahr.


02.09.2021 von 20:00 – 22:00 Uhr: Genna & Jesse / USA

Genna & Jesse zeichnen sich durch eine einzigartige Alchemie aus, die aus der skurrilen Chemie, komplizierten Stimmharmonien und leidenschaftliches Geschichtenerzählen, das ihr Songwriting und ihre lebendigen Darbietungen durchdringt.

Mit Flüstern (und manchmal Gebrüll) aus Folk, Blue-Eyed Soul, Jazz, Blues, Fackellied und populärer Musik der 60er und 70er Jahre, ihrem selbstgewählten Genre „Retro-Soul-Pop“ umfasst nicht ganz, was sie in ihren fröhlichen Live-Shows und sinnlichen, überlegten heraufbeschwören Alben.

Diese beiden lehnen die Konventionen der Musikindustrie ab, um das zu tun, was sich gut anfühlt, und das, das sich dem Genre widersetzt. Die Hingabe, aktuell und frei zu sein, wirkt aufregend und unwiderstehlich.

Inspiriert von ihrem romantischen nomadischen Lebensstil lassen sich Genna & Jesse am besten als modern beschreiben – Troubadours, die den Zuhörern großzügig Einblicke in ihre sich ständig bewegende Welt mit etwas Frischem, Wahrem und wirklich unabhängig.

Genna & Jesse touren derzeit international, um ihre neueste Veröffentlichung „Say OK“ zu promoten.


03.09.2021 von 20:00 – 22:00 Uhr: Claude Bourbon

Claude Bourbon: medieval & Spanish blues

“A breathtaking acoustic fusion of blues, jazz, folk, classical and Spanish guitar from a stunning guitar virtuoso…”Altadena News, USA”

“Eine atemberaubende akustische Fusion aus Blues, Jazz, Folk, klassischer und spanischer Gitarre von einem erstaunlichen Gitarrenmeister…“ Altadena News, USA

Sind Sie bereit für eine einzigartige und talentierte Möglichkeit, sich eines breiten Spektrums musikalischer Traditionen anzunehmen? Claude Bourbon ist in ganz Europa und Amerika für erstaunliche Darbietungen auf der Gitarre bekannt, in denen er Blues, spanische und mittelöstliche Musikstile auf unbekanntes Neuland führt.

http://www.claudebourbon.org


04.09.2021 von 20:00 – 22:00 Uhr: Klaudia Hebbelmann & DuoConsono / D

Zwei Akustik-Gitarren und eine Stimme:

Die Sängerin Klaudia Hebbelmann trifft auf das Duo Consono, Bernd Nestler und Jan Bierther aus dem Ruhrgebiet.

An diesem Abend werden Stücke der gemeinsamen CD „Start to smile“ und der erst kürzlich veröffentlichten CD des Duos „The smell of childhood“zu hören sein: Eigenkompositionen der drei Musiker sowie spannende Interpretationen bekannter Stücke u.a. von Sting.


09.09.2021 von 20:00 – 21:30 Uhr: Jazz Abend MENDONCA / YURTTAS / POLLHEIDE

Die musikalische Freundschaft zwischen dem türkischen Pianisten Utku Yurttas und Jens Pollheide besteht seit nunmehr über 13 Jahren.

Sie lernten sich kennen, während Yurttas seinen Masterabschluss im Studiengang Jazz absolvierte, und haben u.a. 2017 die CD „Daskalé“ herausgebracht und immer wieder in verschiedenen Projekten zusammen gespielt. Seit 2020 arbeiten sie mit der brasilianischen Sängerin Jordanna Mendonca zusammen, und fusionieren Jazz mit orientalischen und nun auch lateinamerikanischen Einflüssen.

Jordanna Mendonca – Gesang
Utku Yurttas – Klavier
Jens Pollheide – E-Bass, Flöten


18.09.2021 von 20:00 – 22:00 Uhr: Present Paradox

Present Paradox ist das Musikprojekt des Dortmunder Songwriters, Produzenten und Diplom-Medienkünstlers David Kleinekottmann.

Für seinen Sound hat er sich inspirieren lassen von Künstlern und Bands wie Fink, Portishead und insbesondere Radiohead. Atmosphärisch, emotional, experimentell, groovey. Seit seiner ersten Veröffentlichung 2013 sind nun mittlerweile fünf Minialben herausgekommen. Mit seiner CD „The Rhythm of Spring“ geht David Kleinekottmann 2019 auf Solo-Tour, ausgerüstet mit Keyboard, Gitarre, Sampler und einem musikalisch abwechslungsreichen 45min. langen Set, immer bereit auf der Bühne alles zu geben und in den Songs zu versinken.


23.09.2021 von 20:00-22:30 Uhr Me Lounge


24.09.2021 von 20:00 – 22:00 Uhr: Attila Vural (eigentlich 22.04.2021, da aber ausgefallen)
Fällt leider wieder aus !

Attila Vurals Spiel lädt ein, ihm auf seinen Klangreisen in die weite Welt musikalischer Begegnungen zu folgen.

Dazu stehen mittlerweile dreizehn Solo-CD’s bereit – «A Handful of Thoughts» (2004), «Painting a Reverie» (2007) «Some Place of Sounding» (2009), «the Last Laugh» (2010), «Something Plays Like a Child» (2012) «According Outside my Room» (2014), «Moonbeams Rise as Quavers» (2015), «Another Strumming in the Blue» (2016), «With Dom at the Meeting Point – A Tribute to Dominic Miller» (2016), «the Tenth Hour of Delight» (2017), «Encounters at the Riviera» (2018), «Harmonized but Different» (2019) und ganz aktuell «the Rhythm’s Deep Whisper» (2020).

Bei vielen Gelegenheiten ist Vurals perkussive Gitarre National und International live zu hören. Ob auf Tonträger oder. auf der Bühne: Wer mit Attila Vural die Reise antritt, wird Orte aufsuchen, die zu entdecken man einer Solo-Gitarre gar nicht zutrauen würde.


25.09.2021 von 20:00-22:30 Uhr Chris. T. Ian

Stammgast bei uns !

Mehr Infos als PDF.


01.10.2021 Huggy Borghardt ab 20:00 Uhr

Den Auftritt im Haus Rhode spielt Borghardt mit seinem Trio.

Saxophonist Rüdiger Wilke, der ebenfalls auf weit über 2.000 Auftritte zurückblicken kann und jahrelang mit der Münsteraner Blues Mafia und bekannten Blues-Sängerinnen wie Joanna Connor auf der Bühne stand, wird ebenso dabei sein, wie Schlagzeuger Manni Schulz, der ebenfalls seit nunmehr bald 40 Jahren mit namhaften deutschen Bluesbands auf Tour war.

Das Huggy J.B. Trio wird ein Blues’n Boogie Konzert weit jenseits gefälliger Langeweile bieten und dabei „Spielfreude und Können einwandfrei erkennbar“ werden lassen (so BluesNews 2/2004, das führende deutsche Bluesmagazin).

Mehr Infos auch unter www.HuggyJB.de oder als PDF.


07.10.2021 Jazz for Everybody ab 20:00 Uhr


14.10.2021 Cassidy, Richards, Minchi ab 20:00 Uhr


28.10.2021 Projekt Blackbird ab 20:00 Uhr


29.10.2021 Wunschkonzert ab 20:00 Uhr


Archiv – was dieses Jahr schon lief